Was Apfelessig mit deinem Körper macht

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte kostenlos den Ratgeber "Was Apfelessig mit deinem Körper macht".

10 Gründe, warum du 2 Wochen auf Zucker verzichten solltest

Eine der heimtückischsten Zutaten, mit denen die Lebensmittelindustrie unserer Gesundheit schadet, ist zugesetzter Zucker. Mit "zugesetztem Zucker" meine ich jede Art von Süßungsmittel, die nicht natürlich in einem Lebensmittel vorkommt. So sehr die meisten von uns den süßen Geschmack auch lieben - was zugesetzter Zucker mit unserem Körper anstellt, ist skandalös.

Zucker ist einer der größten Verursacher unserer aktuellen Gesundheitskrise und kann in vielen Fällen von Übergewicht, Typ-2-Diabetes, Herzkrankheiten und sogar Krebs eine Rolle spielen - aber seine schädlichen Auswirkungen werden oft erst nach Jahren sichtbar. Die süße Sünde ist im Nachhinein oft mit viel Schmerz und Leid verbunden.

Du isst wahrscheinlich VIEL mehr zugesetzten Zucker, als du denkst.

Die Lebensmittelindustrie weiß, dass Zucker süchtig macht und dass stark verarbeitete Lebensmittel mit Zucker einfach gut schmecken.

Deshalb fügen sie ihn so vielen Lebensmitteln zu, in denen du ihn nie vermuten würdest - Salatdressings, Kekse, Suppen, Nudelsoßen. Die Liste ist endlos. Zucker ist praktisch in jedem abgepackten Lebensmittel im Supermarkt und enthalten.

Es ist schon so weit gekommen, dass der durchschnittliche Deutsche jede Woche rund 630 g Zucker zu sich nimmt. Deshalb ist Zucker auch der Lebensmittelzusatzstoff, dem wir alle viel mehr Aufmerksamkeit schenken sollten, wenn wir die Zutatenlisten lesen.

Jahrzehntelang hat die Lebensmittelindustrie Wissenschaftler/innen dafür bezahlt, die Gefahren des Zuckerkonsums zu vertuschen, aber jetzt kommt endlich die Wahrheit ans Licht. 

Vor ein paar Jahren wurde so zum Beispiel eine von Coca-Cola, General Mills, Hershey's, Kellogg's, Kraft Foods und Monsanto (einige der größten Lebensmittelkonzerne weltweit) finanzierte Tarnorganisation der Industrie entlarvt. Diese hatte eine wissenschaftliche Studie in Auftrag gegeben, die die gesundheitlichen Empfehlungen, weniger Zucker zu essen, angriff.

Falsche Gesundheitsinformationen zu verbreiten, nur um Gewinne zu machen, ist abscheulich! Genau diese Unternehmen sind es, die ihren Produkten Zucker zusetzen. Sollten wir alle weiterhin zuckerhaltige Lebensmittel essen, nur weil die Fertigprodukte-Industrie sagt, dass das in Ordnung sei? Natürlich nicht, und es ist an der Zeit, dass wir alle diese Strategien der gekauften "Wissenschaft" durchschauen.

Wir müssen selbst für unsere Gesundheit einstehen, indem wir die Menge an zugesetztem Zucker in unserer Ernährung reduzieren, um unsere Gesundheit zu verbessern.

Hier ein paar spannende Dinge, die mit deinem Körper passieren, wenn du übermäßigen Zuckerkonsum aus deinem Leben verbannst...

10 Vorteile, wenn du auf Zucker verzichtest

Vorteil #Nr. 1: Du nimmst ab - vielleicht sogar eine ganze Menge.

Zucker führt zu einer Gewichtszunahme, indem er leere Kalorien zu deiner Tages-Energiebilanz. hinzufügt und deinen Blutzuckerspiegel in die Höhe treibt - zwei Prozesse, die überschüssiges Körperfett bilden. Außerdem bringt er die natürliche Regulation von Hunger und Sättigung außer Kontrolle. Der Verzicht auf Zucker ist einer der schnellsten und effektivsten Wege, um Gewicht zu verlieren!

Vorteil #Nr. 2: Du wirst um Jahre jünger aussehen.

Zucker zerstört deine Haut kaputt und lässt sie faltig werden. In einem Prozess, der Glykation genannt wird, verbinden sich Zuckermoleküle mit Kollagen und Elastin, zwei Proteinen, die die Haut jung aussehen lassen, und bilden fortgeschrittene Glykationsendprodukte (advanced glycation end-products/ AGEs). AGEs schwächen die Stützstruktur deiner Haut und führen zur vermehrten Linien- und Faltenbildung.

Vorteil #Nr. 3: Du stoppst Entzündungsvorgänge in deinem Körper.

Ein Übermaß an Zucker in der Ernährung erhöht den Gehalt an entzündungsfördernden Botenstoffen, sogenannten Zytokinen. Weißer Zucker, der aus Zuckerrohr, Mais oder Rüben gewonnen wird, ist der schlimmste aller schlechten Zucker. Diesen Zuckern wurden chemisch die Mineralien entzogen.

Wenn du also diesen Zucker zu dir nimmst, erhältst du keine Nährstoffe und dein Körper übersäuert. Da diesen Zuckern die Mineralstoffe fehlen, sind sie säurebildend und verursachen mehr Entzündungen im Körper. Wenn dein Körper in diesem Entzündungs-Zustand bleibt, steigt das Risiko für chronische Krankheiten wie Krebs, Herzprobleme oder Verdauungsstörungen.

Vorteil #Nr. 4: Du wirst deine Leber vor Krankheiten schützen.

Eine nicht-alkoholische Fettleber betrifft mittlerweile etwa 25-30 % der Erwachsenen in Deutschland und unser hoher Zuckerkonsum ist daran mit schuld. Übermäßiger Zuckerkonsum führt dazu, dass die Leber in einem Prozess namens Lipogenese Fett produziert. Dies kann zu einer nicht-alkoholischen Fettleber führen (bei der sich deine Leber mit Fett füllt) und dich für chronische Krankheiten anfällig machen.

Vorteil #Nr. 5: Du verbringst weniger Zeit beim Zahnarzt.

Wenn du deine Zähne ständig zuckerhaltigen Lebensmitteln und Getränken aussetzt, werden deine Zähne nach und nach abgetragen. Die Bakterien, die sich von Natur aus in deinem Mund befinden, ernähren sich von den Zuckern in deiner Nahrung. Sie produzieren dann Säuren, die den Zahnschmelz angreifen und ihn demineralisieren, was schließlich zu Karies und Zahnverlust führt.

Vorteil #Nr. 6: Du schützt die Leistung deines Gehirns.

Eine Studie der University of New South Wales kam zu dem Schluss, dass chronischer Zuckerkonsum Veränderungen im Hippocampus auslöst. Das ist der Bereich des Gehirns, der sowohl für das Gedächtnis als auch für. Den Umgang mit Stress wichtig ist. Eine weitere Studie der UCLA ergab, dass eine zuckerreiche Ernährung die Lern- und Gedächtnisleistung sabotiert. Eine Studie der amerikanischen Mayo Clinic aus dem Jahr 2012 ergab, dass Menschen, die viel Zucker essen, ein sehr viel höheres Risiko haben, im Alter kognitiv abzubauen.

Vorteil #Nr. 7: Du wirst seltener krank.

Zucker schwächt dein Immunsystem, sodass du ein höheres Risiko hast, krank zu werden. Ein erhöhter Insulinspiegel durch häufigen Zuckerkonsum veranlasst den Körper außerdem, Cortisol auszuschütten - ein Hormon, das dein Immunsystem weiter schwächen kann.

Vorteil #Nr.  8: Du hast ein geringeres Risiko, einen Herzinfarkt zu bekommen.

Ein wissenschaftliches Review (eine Art Übersichts-Artikel, der die Ergebnisse mehrerer Studien zusammenfasst) von amerikanischen Herzspezialisten warnt davor, dass verarbeiteter Zucker eine der Hauptursachen für Herzkrankheiten ist.

Es hat sich gezeigt, dass Menschen, die sich zuckerreich ernähren, ein bis zu 400% höheres Risiko für einen Herzinfarkt haben!

Nun wurde aufgedeckt, dass die Zuckerindustrie in den 1960er Jahren führende Wissenschaftler dafür bezahlte, die Behauptungen über eine Verbindung von Zucker und Herzkrankheiten zu widerlegen und stattdessen Fett als Herz-Feind darzustellen. In dieser Zeit begann auch der Low-Fat-Wahn, der die meisten Menschen dazu brachte, Herzkrankheiten mit übermäßigem Fettkonsum in Verbindung zu bringen.

Dieser Glaube hielt sich jahrzehntelang und hält leider auch heute noch an. Diese schmutzigen Taktiken der Industrie haben buchstäblich die Gesundheit von Millionen von Menschen zerstört, doch nun kommt die Wahrheit über Zucker und seine Rolle bei Herzkrankheiten ans Licht.


Vorteil #Nr. 9: Dein Energielevel wird sich steigern.

Wenn du den Zucker-Teufelskreis durchbrochen hast, wirst du nicht mehr das Gefühl haben, auf einer energiefressenden Achterbahn zu fahren. Zugesetzter Zucker lässt deinen Blutzucker in die Höhe schießen - bis auf diese körperliche Reaktion schnell ein Absturz folgt. Dieser Blutzucker-Absturz führt aus emotionaler Sicht zu Gereiztheit, Aggressionen oder Depressionen und lässt dich erschöpft zurück, bis der nächste Zuckerkick folgt.

Vorteil #Nr. 10: Dein Süßhunger verschwindet

Wenn du die Gewohnheit entwickelst, dich von zugesetztem Zucker fernzuhalten, wirst du feststellen, dass sich der Heißhunger auf süße Sünden mehr und mehr verabschiedet.

Mit der Zeit entwickeln viele Menschen sogar eine Art Abneigung gegen verarbeiteten Zucker und ihr Verlangen nach echten Lebensmitteln ohne Zuckerzusatz wird immer intuitiver.

So ging es auch mir und meinem Partner: Früher waren regelmäßige „Cheat Days“ für uns ein Muss und ich hielt mich auf der Arbeit mit Energy Drinks wach – beides heute unvorstellbar für uns. Denn so viele süße Leckereien lassen sich auch zuckerarm und vor allem natürlich genießen.


Quellen:

https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0000698

https://www.nytimes.com/2016/09/13/well/eat/how-the-sugar-industry-shifted-blame-to-fat.html

https://www.nytimes.com/2016/12/19/well/eat/a-food-industry-study-tries-to-discredit-advice-about-sugar.html?_r=0

https://www.klinikum-nuernberg.de/DE/aktuelles/knzeitung/2018/201803/26_Leber1.html#:~:text=Mittlerweile%20leiden%2025%20bis%2030,zu%20einer%20Entz%C3%BCndung%20mit%20Organumbau.

https://academic.oup.com/jn/article/138/8/1452/4750797

https://www.health.harvard.edu/heart-health/abundance-of-fructose-not-good-for-the-liver-heart

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fnmol.2015.00086/full

https://newsnetwork.mayoclinic.org/discussion/eating-lots-of-carbs-sugar-may-raise-risk-of-cognitive-impairment-mayo-clinic-study-finds/

https://academic.oup.com/ajcn/article-abstract/26/11/1180/4732762

https://jamanetwork.com/journals/jamainternalmedicine/article-abstract/2548255

Tina


Hinterlasse einen Kommentar


Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}